Über uns

Geschichte

Historie

Am 1. März 1968 übernehmen Aloyse gen. „Al“ Michel und Andrée gen. „Änder“ Martin die ESSO Tankstelle mit kleiner Autowerkstatt im Stadtzentrum von Clervaux. In diesem klitzekleinen Atelier beginnt Al mit Fahrzeugen des Herstellers Simca.

Historie

1970-1973

Al und Änder heiraten. Zwei Söhne gehen aus dieser Ehe hervor: Georges am 13. Juli 1970 und Fränck am 13 März 1973.

1970-1973

1973

Anfang des Jahres 1973 beschließen Al und Änder, Fahrzeuge der Marke Datsun zu vertreiben.

1973

1979

Am 14. November 1979 wird die neue Esso-Tankstelle eröffnet. Von nun an müssen Kunden sich selbst bedienen.

1979

1980

Am Anfang der 1980-er Jahre ändert Datsun seinen Namen und wird zu Nissan.

1980

1990

Die Garage Michels zählt eine treue Kundschaft, die im Laufe der Jahre wächst. Am 1. Januar 1990 schließt Georges Michels, der sein CATP abgeschlossen hat, sich seinem Vater an. Langsam werden die Räumlichkeiten, die den Männern zur Verfügung stehen, zu klein. 1994 erhält auch Fränck Michels sein CATP und ist bereit, dem Familienunternehmen beizutreten. Als stolzer Familienvater ist Al Michels zufrieden. Seine beiden Söhne bringen sich in das Unternehmen ein, das ihr Vater mit eigenen Mitteln gegründet hat.

Da der Platz nicht ausreicht, um neue Mitarbeiter einzustellen, entscheiden Al, Änder, Georges und Paul sich dazu, eine neue Garage auf der Route de Bastogne zu errichten. Gemeinsam arbeiten sie alle Pläne aus und bereiten alles für den Bau vor. Am 18. Mai 1993 erblickt Pol Michels, zum großen Stolz seines Vaters Georges, das Licht der Welt. Er hofft, dass sein Sohn eines Tages das Zepter in der Garage übernehmen wird. Am 16. Juni 1995 folgt Olivier Michels, Sohn des glücklichen Fränck. Alles ist perfekt und die Zukunft der Garage abgesichert.

Leider verunglückt Fränck am 15. Oktober 1995 um 22:00 Uhr bei einem tödlichen Verkehrsunfall. Diese Trauernachricht ist für das gesamte Team der Garage ein Schock.

1990

1996-1997

Zwischen 1996 und 1997 wird die neue Garage auf der Route de Bastogne erbaut. Am 15. Mai 1998 werden die neuen Räumlichkeiten feierlich eröffnet.

1996-1997

2012

Drei Generationen sind nun vereint. Am 20. August 2012 tritt Pol Michels der Garage bei. Er besitzt ein CATP als Ausbeultechniker und Lackierer.

2012

2014-2016

2014 übernimmt Georges Michels das Familienunternehmen, welches von den Vater auf den Sohn übertragen wurde. Ab diesem Zeitpunkt kümmert Pol Michels sich verstärkt um die Kundenbetreuung. Dort entdeckt er seine Leidenschaft für den Kundenkontakt und die Beratung. Im Laufe der Zeit entwickeln die Tätigkeiten der Garage sich immer weiter. Auch die Anzahl der verkauften PKW steigt stetig.

2014 beschließt Georges, den Showroom zu renovieren und ihn an den Zeitgeist anzupassen. Eine niedrigere Decke, neue, klarere und dämmende Fenster, neue LED-Spots zur besseren Präsentation der Neuwagen, usw. Außerdem wird der alte Parkplatz aufgeräumt und geleert. Hier werden Neu- und Gebrauchtwagen von nun an gelagert. Zu diesem Zeitpunkt zählt die Garage 12 Mitarbeiter. Während der 1980-er Jahre waren es nur 4. Aloyse Michels, der zum Zeitpunkt der Übernahme in Rente gegangen ist, leidet an einer unheilbaren Krankheit. Er verstirbt am 12. Januar 2016. Ruhe in Frieden, Al Michels.

2014-2016

2016-2018

2016, nach Aloyses Tod ändert sich vieles. Die Garage erhält das Label 1,2,3 Autoservice. Somit können ihre Mitarbeiter den Unterhalt und die Wartung von Fahrzeugen jeglicher Hersteller – nicht nur Nissan und Infiniti – übernehmen. Dank dieses Vertrages bietet die Garage markenübergreifende Dienstleistungen, sogar für Fahrzeuge für die noch ein Garantieanspruch besteht. Natürlich bietet dieses Label auch andere Vorteile: original Fahrzeugteile gemäß der europäischen Qualitätsnorm (E-Norm), vierteljährliche Weiterbildungen für Mechaniker, die durch Doyen organisiert werden und, noch wichtiger, eine Rechtsberatung durch 1,2,3 Autoservice die gewährleistet, dass die Herstellergarantie dem Kunden vollständig zu Gute kommt.

Parallel dazu spielt Geroges mit einem Gedanken: eine eigene Kontrollstelle bauen, um die gesetzlich vorgeschriebenen technischen Prüfungen durchzuführen. Leider können die Arbeiten 2016 noch nicht beginnen, da manche Genehmigungen fehlen.

Diese werden letztendlich 2017 ausgestellt, sodass die Arbeiten anfangen. Die Bauarbeiten werden im Januar 2018 abgeschlossen und am 14. Februar werden die ersten Fahrzeuge geprüft. Um sein Leistungsangebot weiter auszubauen, beschließt Georges Michels, eine neue Werkstatt hinter dem bestehenden Gebäude zu bauen. Hier können Reifen montiert und die Achsvermessung überprüft werden. Der Vorteil? Beim saisonalen Reifenwechsel weist die Garage größere Kapazitäten auf.

2018 ist also ein grundlegendes Jahr. Die Garage feierte ihr 50-jähriges Bestehen, die technische Prüfstelle sowie die Reifenwerkstatt werden offiziell eröffnet.

2016-2018